zur Staatsbibliothek
 
Deutsche ISIL-Agentur und Sigelstelle - Start page

 
 

805 - Codes für ZDB und Sigelverzeichnis / Bezüge zu anderen Einrichtungen

Stand 06/2017

PICA3 PICA+ Steuerzeichensyntax Inhalt Wh J/N
805 035E $a ohne Status der Adresse N
^ 035E $b $b Abrufzeichen ZDB N
^ 035E $c $c ZDB-Melderkennung (ILN) N
^ 035E $d $d Lieferkategorie Verbundsystem W
^ 035E $e $e Importkennzeichen der ZDB N
^ 035E $f $f Typ der Einrichtung N
^ 035E $g $g Unterhaltsträger N
^ 035E $h $h Bestandsgrößenklasse N
^ 035E $i $i Benutzungsbeschränkungen N
^ 035E $j $j ILN anderer Systeme W
^ 035E $k $k früheres Sigel N
^ Neu: 035E $l $l Lizenzinformation Bestandsdaten ZDB N

Indextyp/Schlüsseltyp:
BKZ/BAT (nur $a, $b, $f, $l)
BKZ/MK (nur $c)
BKZ/SG (nur $k)
Indexierungsroutine: Ph
Validierung:
$a ist Pflichtfeld; Inhalt nur H,N,I,P   
$b Inhalt nur s,m,o,a 
$c nur Ziffern erlaubt, Pflichtfeld, wenn 008H $a besetzt
$d Inhalt nur BVB, GBV, HBV, SWB, KOB, HBZ, MPG, OCL, WGL    
$e Inhalt nur GBV, HBV, ÖBV    
$f Inhalt nur 11,15,21,33,34,36,39,51-59,60,65,70,73,81,82,84-89,91,94-96,98  
$g Inhalt nur 01-13    
$h Inhalt nur 01-11    
$i Inhalt nur P
$l Inhalt nur CC0

Dieses Feld kann nur von der Zentralredaktion für die Adressen bearbeitet werden

Inhalt und Aufbau

UNTERFELD $a: Status der Adresse 

Es gibt verschiedene Varianten von Adressensätzen:

H = Einrichtungen mit Sigel und/oder ISIL und Anschrift als offizielle Eintragung für das ISIL- und Sigelverzeichnis online und ggf. auch zur Verwendung als Standort in der ZDB.
N = Standorte ohne Adresse, die nur für die ZDB verwendet werden (z.B. Unterabteilungen von Bibliotheken)
P = Produktsatz für Pakete elektronischer Ressourcen
I = Informationssatz für ungültig gewordene Einträge (logisch gelöschter Satz)

UNTERFELD $b: Abrufzeichen ZDB

Zur Zeit werden zwei Kennzeichnungen verwendet:

s = Die Einrichtung war früher im gedruckten Sigelverzeichnis enthalten (z.B. waren in der Regel Institutsbibliotheken dort nicht erfasst). Nach Einstellung des gedruckten Sigelverzeichnisses mit der letzten Ausgabe 16.2009 wird diese Kennung trotzdem weiter vergeben, da hiermit eine Priorisierung der Einträge bei Bedarf vorgenommen werden kann.

m = Museumsadresse mit ISIL (DE-MUS-...), die maschinell vom Institut für Museumsforschung übernommen wurde.

UNTERFELD $c: ZDB-Melderkennung (ILN) 

Kennung aus 4 Ziffern, die alle Bibliotheken kennzeichnet, die zu einem ZDB-Direktteilnehmer gehören.

Beispiel:

0011 = ILN der Staatsbibliothek zu Berlin

UNTERFELD $d: Lieferkategorie Verbundsystem 

Kennung aus 3 Buchstaben für den Verbund, an den Lokaldaten aus der ZDB geliefert werden. Bisher zulässig:

BVB Bibliotheksverbund Bayern
GBV Gemeinsamer Bibliotheksverbund
HBZ Hochschulbibliothekszentrum NRW
KOB Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg
MPG Bibliotheken der Max-Planck-Gesellschaft
SWB Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
WGL Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz


5. Importkennzeichen (Unterfeld $e)

Kennung aus 3 Buchstaben für den Verbund, aus dem Lokaldaten an die ZDB geliefert werden. Bisher zulässig:

GBV Gemeinsamer Bibliotheksverbund
HBV Hessisches Bibliotheksinformationssystem
OBV Österreichischer Bibliothekenverbund


6. Typ der Einrichtung (Unterfeld $f)

Code aus 2 Ziffern für den Typ einer Bibliothek/Einrichtung verschlüsselt:

Code Typ der Bibliothek/Einrichtung
11 Nationalbibliothek
15 Zentrale Fachbibliothek
21 Regionalbibliothek
33 Öffentliche Bibliothek
34 Mediathek
36 Öffentliche Bibliothek für besondere Benutzergruppen
39 Fahrbibliothek
51 Archiv (staatlich)
52 Archiv (kommunal)
53 Archiv (kirchlich)
54 Archiv (Herrschafts-/Familienarchiv)
55 Archiv (Wirtschaft)
56 Archiv (Parlament, Partei, Stiftung oder Verband)
57 Archiv (Medienarchiv)
58 Archiv (Hochschule, Wissenschaft)
59 Archiv (Sonstiges)
60 Zentrale Universitätsbibliothek
65 Abteilungsbibliothek, Institutsbibliothek, Fachbereichsbibliothek (Universität)
70 Zentrale Hochschulbibliothek, nicht Universität
73 Abteilungsbibliothek, Fachbereichsbibliothek (Hochschule, nicht Universität)
81 Wissenschaftliche Spezialbibliothek
82 Einrichtung der Denkmalpflege
84 Forschungseinrichtung
86 Museum (nicht Museumsbibliothek)
87 Verlag
88 Sonstige Einrichtung
89 Paket elektronischer Ressourcen
91 Fachstelle für Bibliotheken
94 Regionaler Zentralkatalog / Leihverkehrszentrale
95 Virtuelle Bibliothek / Portal
96 Verbundsystem/ -katalog
98 Serviceeinrichtung


7. Unterhaltsträger (Unterfeld $g)

Code aus 2 Ziffern für den Unterhaltsträger einer Bibliothek/Einrichtung:

Schlüssel Unterhaltsträger
01 Bundesrepublik Deutschland
02 Land
03 Kreis
04 Gemeinde
05 Sonstige Gebietskörperschaft
06 Sonstige öffentliche Trägerschaft
07 Körperschaft oder Stiftung des öffentlichen Rechts
08 Körperschaft oder Stiftung des privaten Rechts
09 Evangelische Kirche
10 Katholische Kirche
11 Sonstige Religionsgemeinschaften
12 Private Trägerschaft (natürliche Personen)
13 Ausländische Trägerschaft


8. Bestandsgrößenklasse (Unterfeld $h)

Code aus 2 Ziffern für die Zuordnung zu einer Größenklasse für eine Bibliothek/Einrichtung:

Schlüssel Größenordnung in physischen Einheiten*
01 bis 1.000
02 1.001 - 2.000
03 2.001 - 3.000
04 3.001 - 5.000
05 5.001 - 10.000
06 10.001 - 30.000
07 30.001 - 100.000
08 100.001 - 300.000
09 300.001 - 1.000.000
10 1.000.001 und mehr
11 Einrichtung ohne Bestand

* Physische Einheiten können Buchbinderbände, Aktenordner und andere Medieneinheiten sein.


9. Benutzungsbeschränkungen (Unterfeld $i)

Einziger Inhalt: P (=Präsenzbenutzung).

10. ILN anderer Systeme (Unterfeld $j)

Hier kann die ILN einer Einrichtung erfasst werden, die in einem anderen OCLC/Pica-System (nicht ZDB) gilt.

11. Altes Bibliothekssigel (Unterfeld $k)

Hier wird bei Institutsbibliotheken das früher bei dieser Bibliothek gebräuchliche Buchstabensigel erfasst.

12. Lizenzinformation Bestandsdaten ZDB (Unterfeld $l)

Dieses Feld wird mit dem Inhalt "CC0" besetzt, wenn die in der ZDB erfassten Bestandsdaten dieser Einrichtung unter CC0-Bedingungen zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt werden. Steht hier als Inhalt "CC0", wird dieser Sachverhalt in alle ZDB-Exemplardaten der Einrichtung expandiert und über die üblichen Datendienste der ZDB ausgeliefert.

Das CC0-Feld in der Bibliotheksdatei hat keine Bedeutung für die Nutzung des Adressdatensatzes selbst. Die Adressdaten der Einrichtung werden zur Zeit nicht unter CC0-Bedingungen ausgeliefert.

Das Feld wird lediglich zur Steuerung der CC0-Lizenzierung der ZDB- Exemplardaten im Datendienst verwendet (vgl. Änderungen im Format MARC 21 für Bestandsdaten der Zeitschriftendatenbank ZDB).